Breadcrumb Navigation

Dialyse

Ein Leben ohne funktionierende Nieren ist nicht möglich. Der maschinelle Ersatz der Nierenfunktion wird als Dialyse bezeichnet («Blutwäsche» oder «Bauchfelldialyse»). Wir kennen heute zwei verschiedene Verfahren:

Haemodialyse

Bei diesem Verfahren wird das Blut des Patienten dreimal pro Woche von einer Maschine über einen Filter gereinigt. So werden Giftstoffe und überschüssiges Wasser entfernt.
Damit genügend Blut durch den Dialysefilter fliessen kann, braucht es einen Shunt. Ein Shunt ist eine «Kurzschlussverbindung» zwischen einem zuführenden Gefäss (Arterien) und einem abführenden Gefäss (Vene). Diese Operation sollte bestmöglich 3–6 Monate vor Dialysebeginn erfolgen. Ist dies nicht möglich, kann eine Dialyse auch durch einen speziellen Katheter (Doppelschlauch), welcher in der oberen Hohlvene liegt, erfolgen.
Bereits seit Ende der 60er Jahre führen wir diese Dialysemethode im Kantonsspital Uri durch. Sie werden durch ein speziell geschultes Team und unseren Nephrologen betreut.

Peritonealdialyse

Bei der Peritonealdialyse (Bauchfelldialyse) wird das Bauchfell als natürlicher Filter benutzt. Die Bauchhöhle wird durch einen eingepflanzten Schlauch mehrmals täglich mit einer speziellen Lösung gespült. Dadurch werden Giftstoffe und überflüssiges Körperwasser entfernt.
Die Behandlung kann nach einem Training selbständig vom Patienten zu Hause durchgeführt werden.
Wir beraten Sie gerne, ob sich dieses Verfahren für Sie eignet. Die Behandlung erfolgt in enger Zusammenarbeit mit dem Kantonsspital Luzern.

Feriendialyse

Sie machen in der Zentralschweiz Ferien und sind auf eine Haemodialyse angewiesen: Kein Problem – Sie sind bei uns herzlich willkommen! Mehr Informationen hier.

Kontakt

Sekretariat Dialyse

Tel041 875 53 07

Fax041 875 54 24

Unsere Leistungen

  • Haemodialyse
  • Feriendialyse
  • Einleitung Peritonealdialyse

    LEITUNG DIALYSE

    Leitender Arzt

    Dr. med. David Bruhin

    Facharzt für Innere Medizin und Nephrologie

    Leiterin Dialyse

    Renee Kocken

    Schliessen
    Im Notfall
    144

    Hausärztlicher Notfalldienst

    041 870 03 03

    Tox–Zentrum

    145

    Zentrale Kantonsspital Uri

    041 875 51 51

    Wichtige Links