Breadcrumb Navigation

Geschwollene Beine — Tabletten oder Strümpfe?

Geschwollene Beine haben viele verschiedene Ursachen: Schwere Herz- und Nierenkrankheiten, Eiweissmangel und weitere Krankheiten führen dazu, dass sich in den Beinen Gewebeflüssigkeit ansammelt.

Eine wichtige Ursache für geschwollene Beine sind Venenprobleme, die mit zunehmendem Alter häufiger werden. Hier ist es für viele Patienten bequemer, Medikamente mit wassertreibender Wirkung einzunehmen als die mühsamen Stützstrümpfe anzuziehen.
Leider wird mit diesen Tabletten das Venenproblem nicht behoben. Es kommt sogar nicht selten zur Bildung von Blutgerinnseln in den Venen, was die Schwellung der Beine verschlimmert.

Bei Venenproblemen, die von uns fachmännisch abgeklärt werden, empfehlen wir Ihnen deshalb das Tragen von Stützstrümpfen. Wir können diese im Spital anmessen lassen. Das Anziehen ist keine grosse Hexerei und wird Ihnen erklärt, sobald Ihre Strümpfe bei uns eingetroffen sind. Es gibt sogar besondere Hilfsmittel, die das Anziehen zusätzlich erleichtern.
Die modernen Strümpfe sind so gearbeitet, dass man sie auch im Hochsommer gut tragen kann.

Schliessen
Im Notfall
144

Hausärztlicher Notfalldienst

041 870 03 03

Tox–Zentrum

145

Zentrale Kantonsspital Uri

041 875 51 51

Wichtige Links