Breadcrumb Navigation

Lungenfunktionsprüfung

Wenn Sie Atemnot verspüren, dauernd husten müssen oder wenn Ihre Atmung Geräusche hervorruft: Zur Abklärung solcher und anderer Beschwerden ist eine Prüfung der Lungenfunktion notwendig. Wir können messen, wie gross Ihre Lungenkapazität ist, ob ein Hindernis bei der Ausatmung vorliegt und wie gut Ihre Lunge den Übertritt von Atemgasen von der Luft ins Blut ermöglicht.

Die Untersuchung wird in einer speziellen Kabine durchgeführt. Keine Angst: Sie kriegen genug Luft! Die Atemmessung geschieht über ein Mundstück, das wie ein Taucherschnorchel aussieht. Ihre Nase wird mit einer Klemme verschlossen, damit die Atemluft nur noch via Mundstück zum Messgerät gelangt.
Zunächst werden Ihnen die verschiedenen Manöver «trocken» erklärt. Es ganz entscheidend, dass Sie optimal mitarbeiten und «alles geben». Wir werden Sie bei den einzelnen Manövern wiederholt zur Höchstleistung anfeuern.
Als erstes messen wir Ihre Atmung in Ruhe. Dann werden Sie aufgefordert, so tief als möglich ein- und auszuatmen. Schliesslich sollen Sie maximal einatmen und so rasch als möglich ausatmen. Am Schluss wird mit einem speziellen Test der Gasaustausch bestimmt. Hierzu müssen Sie die Luft für wenige Sekunden auf Kommando anhalten.
Je nach Befund der Untersuchung werden bestimmte Abschnitte nach Inhalation mit einem Medikament wiederholt.

Eine Lungenfunktionsprüfung kann recht anstrengend sein, und es ist für viele Leute nicht einfach, auf Kommando richtig und kontrolliert zu atmen. Wir haben deshalb Verständnis, wenn bestimmte Manöver nicht auf Anhieb klappen.

Schliessen
Im Notfall
144

Hausärztlicher Notfalldienst

041 870 03 03

Tox–Zentrum

145

Zentrale Kantonsspital Uri

041 875 51 51

Wichtige Links