Breadcrumb Navigation

Weiterführung des neurochirurgischen Angebots am Kantonsspital Uri

Dienstag, 14. Dezember 2021

Für die lückenlose Weiterführung der neurochirurgischen Versorgung im Kanton Uri ist der Spitalrat mit dem Luzerner Kantonsspital (LUKS) eine weitgehende Kooperation eingegangen. Die Leitung vor Ort übernimmt Dr. med. Dominik Baschera, Oberarzt an der Klinik für Neurochirurgie am LUKS. Seine Stellvertretung wird durch Dr. med. Manuel Moser wahrgenommen.

Durch die Zusammenarbeit mit dem interdisziplinären Wirbelsäulenzentrum des LUKS kann das neurochirurgische Leistungsangebot am Kantonsspital Uri (KSU) nahtlos weitergeführt werden. Geplant ist zudem der schrittweise Ausbau des interdisziplinären Leistungsangebots zu einer ganzheitlichen neurochirurgischen Grund- und Spezialversorgung. Dieser Ausbau wird mit dem Bezug des Neubaus im Sommer 2022 abgeschlossen sein. 

Systempartnerschaft bringt Mehrwert für Urnerinnen und Urner

Die bereits bestehende Zusammenarbeit zwischen dem KSU und dem LUKS wird in der interdisziplinären Wirbelsäulenchirurgie mit einer Systempartnerschaft weiter gestärkt. Damit wird die Betreuung und Behandlung der Patientinnen und Patienten ganzheitlich und unabhängig von einzelnen Ärztinnen und Ärzten erbracht. Dies bringt für die Urner Patientinnen und Patienten einen grossen Mehrwert: So ist die ärztliche Stellvertretung vollumfänglich sichergestellt. Für jedes Krankheitsbild kann das KSU den richtigen Spezialisten anbieten, die Patientensicherheit wird weiter erhöht und zusatzversicherte Patientinnen und Patienten haben die Möglichkeit der freien Arztwahl.

Das KSU hat sich zum Ziel gesetzt, dass möglichst alle operativen Eingriffe am KSU durchgeführt werden. Sollte dies aus medizinischen Gründen nicht möglich sein, so werden diese Eingriffe an der Klinik für Neurochirurgie des LUKS durchgeführt. Die Versicherungsklasse des Patienten spielt bei der Frage, wo der Patient oder die Patientin operiert wird, keine Rolle. In jedem Fall werden die Untersuchungen und die Nachbetreuung am KSU durchgeführt. Damit findet die Nachbetreuung im gewohnten Umfeld im Kanton Uri statt.

Stärkung der Schmerztherapie

Das neurochirurgische Leistungsangebot wird in den nächsten Monaten schrittweise ausgebaut. Insbesondere auf dem Gebiet der Schmerztherapie ist in enger Zusammenarbeit mit der Klinik Anästhesie am KSU ein ganzheitliches Angebot vorgesehen.

Dr. med. Dominik Baschera übernimmt die Leitung

Auch in einer Systempartnerschaft braucht es eine kompetente fachärztliche Leitung vor Ort. Diese Leitung übernimmt ab 1. Januar 2022 Dr. med. Dominik Baschera. Bürger von Dietikon (ZH), schloss er im Jahr 2008 sein Medizinstudium an der Universität Zürich ab. Seit dem Jahr 2011 ist Dominik Baschera in der Wirbelsäulenchirurgie tätig, unter anderem am Inselspital Bern und am Kantonsspital Winterthur. Er erlangte 2019 den Facharzt FMH für Neurochirurgie. Seine Stellvertretung übernimmt Dr. med. Manuel Moser, ebenfalls Oberarzt. Je nach Krankheitsbild sind weitere Fachärzte am KSU tätig, insbesondere Dr. med. Martin Baur, Chefarzt Interdisziplinäres Wirbelsäulenzentrum Luzern. Die ersten operativen Eingriffe führen Dr. Baschera und Dr. Baur bereits am 11. Januar 2022 am KSU durch.

Infobox

Das Leistungsangebot am KSU

  • Beurteilung von Problemen der Wirbelsäule und des Rückenmarks in enger Zusammenarbeit mit den spitalinternen Fachdisziplinen und der Physiotherapie
  • Diagnostische und therapeutische Infiltrationen an der Wirbelsäule
  • Interdisziplinäre, multimodale Schmerzmedizin
  • Konservative bzw. physiotherapeutische Behandlung von wirbelsäulenspezifischen Erkrankungen
  • Operative Eingriffe an der Wirbelsäule und am Rückenmark

Anmeldung und Kontakt

Die Zuweisung der Patientinnen und Patienten zur neurochirurgischen Sprechstunde im KSU erfolgt über die Hausärztin oder den Hausarzt.

Bild

Dr. med. Dominik Baschera, Oberarzt an der Klinik für Neurochirurgie am Luzerner Kantonsspital, übernimmt die Standortleitung des neurochirurgischen Angebots am KSU © Luzerner Kantonsspital

Schliessen
Im Notfall
144

Hausärztlicher Notfalldienst

041 870 03 03

Tox–Zentrum

145

Zentrale Kantonsspital Uri

041 875 51 51

Wichtige Links