Breadcrumb Navigation

Das Kantonsspital Uri ist neu ein regionales Traumazentrum

Dienstag, 17. Januar 2017

Im Dezember 2016 ist das Kantonsspital Uri als regionales Traumazentrum zertifiziert worden. Es ist damit dem Traumanetzwerk Zentralschweiz und dem überregionalen Traumazentrum Luzern angeschlossen. Die Behandlung von schwerverletzten Patientinnen und Patienten erfolgt dabei in enger interdisziplinärer Zusammenarbeit innerhalb des Netzwerks.

Die Zertifizierung als Traumazentrum setzt hohe Standards bezüglich Organisation und Abläufe in der Versorgung von Schwerverletzten voraus. Andererseits bringt diese auch Aufgaben für die kooperierenden Kliniken mit sich.

Interdisziplinäre Zusammenarbeit auf höchstem Niveau
Die am Kantonsspital Uri tätigen Fachärzte decken ein vielseitiges Spektrum in der Traumatologie ab. So sind unter anderem die Bereiche Spezielle Unfallchirurgie, Neurochirurgie und Orthopädie mit ausgewiesenen Spezialisten vertreten. Daneben stellen paramedizinische Disziplinen wie die Labormedizin und Radiologie sowie die Notfallabteilung und der Rettungsdienst eine hochstehende medizinische Versorgung sicher. Die Versorgung von schwerverletzten Patientinnen und Patienten setzt eine enge Zusammenarbeit der involvierten Berufsgruppen auf allen Ebenen voraus. Die Zertifizierung als regionales Traumazentrum bestätigt die hervorragende Zusammenarbeit und Qualität, die im Sinne des Patientenwohls tagtäglich am Kantonsspital Uri gelebt wird.

Das Zentralschweizer TraumanetzwerkDr. med. Stefan Ehrendorfer, Leitender Arzt am Kantonsspital Uri und Facharzt für Orthopädie und orthopädische Chirurgie sowie für Allgemeinmedizin und Sport- und Notarzt ist verantwortlich für das regionale Traumazentrum am Kantonsspital Uri. «Durch den Anschluss an das Traumanetzwerk Zentralschweiz profitieren unsere Patienten und das Ärzteteam von einem regelmässigen Austausch mit den angeschlossenen Kliniken», ist Dr. Ehrendorfer überzeugt. Im Rahmen von jährlich rund sieben Treffen werden unter anderem komplexe Fälle aus den einzelnen Kliniken diskutiert. Die bestehende Verbindung zum Luzerner Kantonsspital als überregionales Traumazentrum stellt sicher, dass beispielsweise Röntgen-, CT- und MRT-Bilder zeitnah übermittelt und von einem rund um die Uhr anwesenden Facharzt begutachtet werden können. Ebenso erlauben die Strukturen des Traumanetzwerks eine reibungslose Verlegung von Schwerverletzten ans Zentrumspital – sofern dies medizinisch notwendig ist. «Wir freuen uns, dass wir als regionales Traumazentrum zertifiziert wurden und damit zusammen mit dem Kantonsspital Zug die Lücke zwischen den lokalen Traumazentren Wolhusen, Sursee, Schwyz Nidwalden und dem überregionalen Traumazentrum Luzern schliessen können», hält Dr. Ehrendorfer fest.


Kontaktperson
Kantonsspital Uri
Dr. med. Stefan Ehrendorfer
Leitender Arzt Orthopädie
Spitalstrasse 1
6460 Altdorf

Tel. 041 875 51 33 (Sekretariat)
Mail. stefan.ehrendorferksuri.ch

Schliessen
Im Notfall
144

Hausärztlicher Notfalldienst

041 870 03 03

Tox–Zentrum

145

Zentrale Kantonsspital Uri

041 875 51 51

Wichtige Links