Breadcrumb Navigation

COVID-19: Schnelle Testergebnisse am Kantonsspital Uri

Dienstag, 24. November 2020

Ab Mittwoch, 25. November, werden alle COVID-19 Tests im eigenen Labor des Kantonsspital Uri (KSU) ausgewertet. Dadurch entfällt der bisherige Versand an ein externes Labor und die Testresultate stehen schneller zur Verfügung. Dies ermöglicht eine raschere Kommunikation von negativen Testresultaten, die ebenfalls über das KSU laufen, sowie eine raschere Information ans Contact Tracing des Kantons, das sich um die Kommunikation der positiven Testresultate sowie die Umsetzung der Quarantäne-Vorschriften kümmert.

Das KSU arbeitet in der Analyse der Testergebnisse, wie vom BAG empfohlen, nach Möglichkeit mit dem PCR-Test. Es handelt sich dabei um ein Standardverfahren in der Diagnostik von Viren, das sehr verlässliche Befunde liefert und selbst eine geringe Viruskonzentration nachweist. Die Sensitivität (Angabe der Verlässlichkeit) dieser PCR-Tests liegt je nach Quelle bei 98–99%.

Die vom KSU verwendete PCR-Analyse ist für alle Personen geeignet. Ganz im Gegensatz zum sogenannten Antigen-Schnelltest, der vom Bund ebenfalls anerkannt ist und auch am KSU im Einsatz steht. Beim Antigen-Schnelltest werden gemäss BAG Risikopatientinnen und –patienten sowie das Gesundheitspersonal ausgeschlossen. Ausserdem liegt beim Antigen-Schnelltest die Sensitivität mit über 87% deutlich tiefer als beim PCR-Test.

Ganz unabhängig ob PCR- oder Antigen-Schnelltest, beide Testungen werden durch geschultes Personal mittels Nasen-Rachen-Abstrich vorgenommen.

 

Anfragen für Tests wie bisher über 041 875 50 50

Wie bisher können Termine für einen Covid-Test über die Hotline des KSU unter Tel. 041 875 50 50 vereinbart werden. Bereits beim telefonischen Erstkontakt werden die Ausschlusskriterien für einen Antigen-Schnelltest (Symptombeginn vor weniger als 4 Tagen, Risikopatient/in usw.) abgefragt, so dass die Testperson weiss, ob sich der Antigen-Schnelltest eignet oder ein PCR-Test durchgeführt werden muss.

 

Testresultate liegen zeitnah vor

Bei beiden Tests gilt: Bei Testungen bis 15.00 Uhr liegen die Ergebnisse noch am selben Abend vor und werden ab 17.00 Uhr kommuniziert. Bei Testungen nach 15.00 Uhr werden die Ergebnisse am darauffolgenden Morgen ab 09.00 Uhr kommuniziert.

Der neue Ablauf des KSU gewährleistet, dass das Contact Tracing die Meldung der positiv getesteten Personen frühzeitig erhält und die Infektionskette durch die rasche Identifikation der Kontaktpersonen schneller durchbrochen werden kann.

 

Foto

Das KSU kann dank dem neuen Gerät FluoroCycler® XT der Hain Lifescience GmbH, eine Firma der Bruker Corporation, die PCR-Tests im eigenen Labor und dadurch wesentlich schneller auswerten.
© Hain Lifescience GmbH

 

 

Kontaktperson

Kantonsspital Uri
KD Dr. med. Georg Mang
Chefarzt Innere Medizin

Tel. Sekretariat 041 875 51 32
Mail. georg.mang@ksuri.ch

Schliessen
Im Notfall
144

Hausärztlicher Notfalldienst

041 870 03 03

Tox–Zentrum

145

Zentrale Kantonsspital Uri

041 875 51 51

Wichtige Links