Breadcrumb Navigation

Ära Marty findet Fortsetzung am Kantonsspital Uri

Freitag, 14. September 2018

Dr. med. Ernst Marty, langjähriger Gynäkologe mit eigener Praxis, tritt per Ende 2018 in den Ruhestand. Mit dem Ausbau der Klinik Gynäkologie und Geburtshilfe am Kantonsspital Uri (KSU) wird den Patientinnen per 1. Januar 2019 eine optimale Nachfolgelösung angeboten.

Dr. med. Ernst Marty, langjähriger Gynäkologe mit eigener Praxis in Altdorf und Belegarzt am KSU, wird Ende 2018 in den Ruhestand treten. Im Zuge der Nachfolgeregelung wurden zwischen dem KSU und ihm erfolgreich Gespräche geführt.

Ausbau am KSU

Per 1. Januar 2019 bietet das KSU den Patientinnen von Dr. med. Ernst Marty eine Nachfolgelösung an. Hierzu hat sich das KSU in den vergangenen Monaten intensiv vorbereitet. Neben einer Auffrischung der bestehenden Räumlichkeiten konnte Chefärztin Dr. med. Andrea Müller Reid das ärztliche Team erweitern: «Im Sommer hat mit Dr. med. Oliver Goette ein Gynäkologe mit langjähriger Erfahrung seine Tätigkeit als Leitender Arzt aufgenommen. Ausserdem konnten wir die Praxis mit einem weiteren Oberarzt ergänzen», freut sich Dr. med. Andrea Müller Reid über die Verstärkung. Neben Dr. med. Andrea Müller Reid und Dr. med. Oliver Goette besteht das ärztliche Team aus drei Oberärztinnen und –ärzten sowie zwei Stationsärztinnen.

Im Zuge der Praxisaufgabe von Dr. med. Ernst Marty werden ausserdem die Patientendossiers durch das KSU übernommen. Patientinnen können ihre Dossiers auf Wunsch auch aushändigen lassen.

Eine Ära geht zu Ende

Mit der Praxisaufgabe geht eine 35-jährige Ära zu Ende. Dr. med. Ernst Marty verfügt über eine enorm grosse Zahl an Patientinnen und war fast 30 Jahre als Belegarzt am KSU tätig. In dieser Zeit hat er mehr als 5100 Geburten begleitet und über 11‘000 Eingriffe durchgeführt. Dr. med. Ernst Marty hat bereits drei Jahre über das Pensionsalter hinaus seine Praxis aufrechterhalten: «Trotz intensiver Suche war es mir leider nicht möglich eine Nachfolgerin oder einen Nachfolger zu finden. Umso mehr freut es mich, dass wir nun eine optimale Lösung mit dem KSU gefunden haben», gibt sich Dr. med. Ernst Marty zufrieden. «Denn es ist mir ein grosses Anliegen, dass meine Patientinnen auch weiterhin kompetent und persönlich betreut werden», so Marty weiter. «Wir konnten alle notwendigen Vorbereitungsarbeiten bereits abschliessen und freuen uns auf neue Begegnungen», ergänzt Dr. med. Andrea Müller die Ausführungen ihres Kollegen.

Die Patientinnen von Dr. med. Ernst Marty wurden in den vergangenen Wochen und Monaten persönlich durch ihn über die Praxisübernahme informiert. Gleichzeitig können bereits Sprechstundentermine für das kommende Jahr über das Sekretariat Gynäkologie und Geburtshilfe vereinbart werden. Das Kantonsspital Uri und Dr. med. Ernst Marty sind überzeugt, mit diesem Schritt einen wichtigen Beitrag zur gesundheitlichen Begleitung der Frau innerhalb Uris anbieten zu können und freuen sich über die gelungene Nachfolgeregelung.

Infobox

Das Kantonsspital Uri (KSU) hat die Klinik Gynäkologie und Geburtshilfe ausgebaut und bietet per 1. Januar 2019 eine Nachfolgelösung für die Patientinnen von Dr. med. Ernst Marty an. Sprechstundentermine können über das Sekretariat der Klinik Gynäkologie und Geburtshilfe, Tel. 041 875 51 70, vereinbart werden.

In der Klinik Gynäkologie und Geburtshilfe steht die gesundheitliche Begleitung der Frau in allen Lebensphasen im Mittelpunkt. Sie bietet eine moderne und familienorientierte Geburtshilfe – einschliesslich der Betreuung von Risikoschwangerschaften.
Das Leistungsspektrum umfasst die Vorsorge und Früherkennung sowie die Behandlung und Nachsorge gynäkologischer Erkrankungen. Ausserdem bietet die Klinik eine umfassende Versorgung in allen Bereichen der konservativen und operativen Gynäkologie. Als Partnerin des interdisziplinären Brustzentrums Luzern ist auch eine umfassende Behandlung bei Brustkrebs möglich.

Foto
Alles andere als eine Zangengeburt – Dr. Ernst Marty übergibt seine Praxis per 1. Januar 2019 an das Kantonsspital Uri mit Chefärztin Dr. med. Andrea Müller Reid.

Kontaktperson
Kantonsspital Uri
Claudia Jauch-Zgraggen
Leiterin HR und Kommunikation
Spitalstrasse 1
6460 Altdorf

Tel. 041 875 51 58
Mail. claudia.jauchksuri.ch

 

 

Schliessen
Im Notfall
144

Hausärztlicher Notfalldienst

041 870 03 03

Tox–Zentrum

145

Zentrale Kantonsspital Uri

041 875 51 51

Wichtige Links