Breadcrumb Navigation

Kantonsspital Uri erster Urner Betrieb mit dem Label Friendly Work Space

Freitag, 19. Februar 2021

Das Kantonsspital Uri wird als erster Urner Betrieb mit dem Label Friendly Work Space ausgezeichnet. Das Label Friendly Work Space ist eine Auszeichnung für Unternehmen, die das betriebliche Gesundheitsmanagement erfolgreich umsetzen und sich systematisch für die Gesundheit ihrer Mitarbeitenden einsetzen.

Ende 2020 überprüfte die Gesundheitsförderung Schweiz in Form eines eintägigen Assessments die Umsetzung des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) am KSU. Dabei wurden die Kriterien «BGM und Unternehmenspolitik», «Personalwesen und Arbeitsorganisation», «Planung», «Soziale Verantwortung», «Umsetzung» und «Gesamtevaluation» geprüft. Diese Kriterien wurden in weitere 24 Subkriterien unterteilt und anhand von fünf Ausprägungsstufen bewertet.
Während dem Assessment-Tag erhielten die beiden Assessoren der Gesundheitsförderung Schweiz Einblick in den Betrieb und tauschten sich mit Mitarbeitenden aus. Sie führten Interviews mit der Fachverantwortlichen BGM, der Leiterin HR und Kommunikation und dem Spitaldirektor. Zur Vervollständigung des Berichts studierten die Assessoren die zahlreichen Dokumente.

Auf dem Weg zum Label

Vor rund fünf Jahren machte sich das KSU auf den Weg und hat sich intensiv mit dem BGM beschäftigt. «Dank einem klaren Commitment seitens Spitalrat und Spitalleitung konnten wir am KSU den Aufbau des BGM konsequent in Angriff nehmen und die Massnahmen zugunsten der Mitarbeitenden Schritt für Schritt ausbauen», freut sich Nadine Schnüriger, Fachverantwortliche BGM am KSU. Nach einer systematischen Konzepterarbeitung startete im Juli 2017 die Umsetzung. Die Massnahmen reichen unter anderem von der Verankerung von BGM in der Unternehmensstrategie, dem Ausbau des internen Fortbildungsprogramms mit gesundheitsförderlichen Veranstaltungen, Umsetzung von Massnahmen zur Veloförderung über Partizipationsmöglichkeiten für Mitarbeitende bis hin zur Evaluation von BGM.

Der Einsatz hat sich ausbezahlt und das KSU durfte den positiven Bericht zur Erreichung des Labels entgegennehmen. «Für uns ist der Erhalt des Labels ein wichtiger Meilenstein und unterstreicht, welchen Stellenwert die Gesundheit der Mitarbeitenden im KSU hat. Gerade in dieser speziellen Zeit ist das ein wichtiges Zeichen», so Claudia Jauch-Zgraggen, Leiterin HR und Kommunikation.


Förderung der Mitarbeitergesundheit geht weiter

Auch nach dem Erhalt des Labels wird das KSU weiter in die Förderung der Mitarbeitergesundheit investieren. So steht im Mai 2021 erneute eine umfassende Mitarbeiterbefragung an, die eine wichtige Standortbestimmung ist. Ebenfalls wird im Frühling die neue KSU-Kommunikations-App eingeführt, welche die interne Kommunikation und Koordination deutlich vereinfachen wird. Mit Blick auf den nahenden Bezug des Neubaus stehen ausserdem viele Themen zur optimalen Arbeitsplatzgestaltung an.

 

Bild

Die Steuerungsgruppe BGM des Kantonsspitals Uri freut sich über die Auszeichnung mit dem Label Friendly Work Space.

© Kantonsspital Uri

 

Kontaktpersonen

Kantonsspital Uri
Claudia Jauch-Zgraggen
Leiterin HR und Kommunikation
Spitalstrasse 1
6460 Altdorf

Tel. 041 875 51 03
Mail. claudia.jauchksuri.ch

Schliessen
Im Notfall
144

Hausärztlicher Notfalldienst

041 870 03 03

Tox–Zentrum

145

Zentrale Kantonsspital Uri

041 875 51 51

Wichtige Links